Unzählige Trainingseinheiten sind absolviert, das Programm sitzt, einem Turnierstart in diesem Jahr steht nichts mehr im Wege… und doch scheint der Start in weiter Ferne zu liegen – zu vieles ist zu beachten, zu verwirrend sind die ganzen Begriffe. An was muss ich alles denken?

Unsere Serie “So geht das…”  zeigt den Weg zum ersten Turnierstart...

Woher weiß ich, wann und wo ein Turnier stattfindet?

Turniertermin: Die Turniertermine findest Du auf unserer Internetseite www.westernreiter.com  unter Termine. Dein Landesverband (das ist als Anhaltspunkt das Bundesland, in dem du reitest) hat meist auch eine eigene Internetseite. Die Adressen findest du auf der Seite www.westernreiter.com/landesverbaende.

Unter dem Turnierdatum findest du die Begriffe Ausschreibung und Nennung.
Was es damit auf sich hat, erklären wir dir jetzt….

Turnier gefunden, was ist eine Ausschreibung und eine Nennung?
Was sind das für Abkürzungen bei den Turnierkategorien?

Es gibt bei der EWU 5 verschiedene Turnierkategorien:

E/D Turniere
E Turniere findet man auch unter dem Begriff Playdays, ideal für den Einstieg in der Leistungsklasse (LK) 5 und 4

C-Turniere
auf C-Turnieren findet man alle LK

B-Turniere
Landesmeisterschaften

A-Turniere  
Wenn bei A-Turnieren der Zusatz A/Q steht, sind Qualifikationsturniere für die Deutsche Meisterschaft der EWU gemeint

German Open
Deutsche Meisterschaft der EWU LK 2 und 1, in manchen Prüfungen/ Mannschaft ist auch LK 3 erlaubt

Ausschreibung

In der Ausschreibung wird der Ablauf des Turnieres beschrieben. Dort  findet ihr den Veranstaltungsort, die Ansprechpartner, die ausgeschriebenen Klassen, die Kosten und einen groben Zeitplan vor. Außerdem werde die allgemeinen Turnierbedingungen erklärt. Dazu gehört unter anderem, wie dein Pferd geimpft werden muss (Equidenpass nicht vergessen!) und welche Versicherung du für eine Teilnahme auf einem Turnier brauchst.

Spezial Tipp:  Der Nennschluss ist der Tag, an dem deine Nennung beim Veranstalter sein muss. Ist man verspätet, kostet es meist extra- daher immer rechtzeitig abschicken.

Die Ausschreibung benötigt man, um die sogenannte „Nennung“  auszufüllen. Die Nennung ist ein Formular, mit dem man dem Veranstalter mitteilt welcher Reiter, welche Prüfungen, in welcher Leistungsklasse und mit welchem Pferd  reiten möchte.

Dies erfolgt seit diesem Jahr Online. Unter dem Menüpunkt Nennungen könnt ihr ganz bequem und in nur wenigen Schritten online für Turniere nennen.

Für die erste Anmeldung im EWU Self Service Bereich erhaltet ihr unter Neuer Zugang die Zugangsdaten. Wenn die Daten keinem Mitglied zugeordnet werden konnten, sendet bitte an info@ewu-bund.de eine Email mit eurer Mitgliedsnummer und der Email-Adresse, an die die Zugangsdaten geschickt werden sollen. Für die minderjährigen Mitglieder benötigen wir eine Einwilligung des gesetzlichen Vertreters. Schickt diese bitte unterschrieben an info@ewu-bund.de und ihr erhaltet eure Zugangsdaten für den EWU ONLINE SELF SERVICE.

Einwilligungserklärung des gesetzlichen Vertreters für Minderjährige

 

Online Self Service – wie funktioniert die Nennung?

  • Sobald ihr eingeloggt seid, öffnet sich die Übersichtsseite. Hier seht ihr eure abgelegten Abzeichen, die genannten Turniere sowie den Terminkalender
  • Um nun ein Turnier zu nennen, klickt ihr auf den Reiter Nennungen und auf den blauen Button rechts oben “Nennung hinzufügen
  • Nun folgt die Turnierauswahl– hier sind alle Turniere hinterlegt. Beim Aufklicken könnt ihr scrollen und nach eurem gewünschten Turnier suchen
  • Als nächstes folgt die Pferdeauswahl. Es öffnet sich ein Suchfeld zum eingeben des Pferdenamen: Name eingeben und bestätigen. Das Feld Hund ist optional
  • Mit einem Klick auf Weiter gelangt ihr zur Prüfungsauswahl und könnt ganz einfach die gewünschten Klassen ankreuzen.
  • Im folgenden Reiter Gebühren könnt ihr Boxen, Paddocks etc. anklicken und somit buchen
  • Der vorletzte Reiter Bestätigung zeigt euch nochmal eine Zusammenfassung zur Überprüfung an. Mit einem Klick auf “Zahlungspflichtig nennen”, wird eure Nennung verbindlich an die Meldestelle versendet und ihr erhaltet per E-Mail eine Eingangs-Bestätigung. Die verbindliche Nennbestätigung erhaltet ihr von der Nennstelle

.

In welcher Leistungsklasse reite ich?

Die Leistungsklasseneinteilung nimmt zuallererst die EWU Deutschland vor.            Turnierneueinsteiger starten in der LK 5. In der LK 5 muss man noch kein EWU Mitglied                    sein. Wenn man in einer Turniersaison 3 mal platziert war, startet man im darauffolgenden Jahr automatisch in der LK 4. Wenn man auf den besuchten Turnieren erfolgreich ist, erhält man Punkte. Mit den erittenen Leitungspunkten kann man eine Leistungsklasse aufsteigen oder verhindert den Abstieg in eine niedrigere Klasse. Die LK1 ist die höchste Klasse- sie setzt schon einige gerittene Turniere mit Platzierung voraus.

 

Was ist denn A oder B?

Die jugendlichen Reiter (bis zum vollendeten 19. Lebensjahr) sind bei der EWU B Reiter.    Dies wird an die Leistungsklasse angehängt: Beispiel LK3 B (Jugendlicher Reiter der    Leistungsklasse 3). Die Erwachsenen Reiter sind A Reiter.

Turnierpferderegistration

Bevor man mit seinem Pferd auf einem EWU Turnier starten darf, braucht das Pferd eine   Turnierpferderegistration bei der EWU Deutschland. Formblätter zur Registration gibt es          bei der EWU Bundesgeschäftsstelle oder im Internet zum Download. Ihr erhaltet nach             Registration von der Geschäftsstelle einen Aufkleber, der auf die Seite Turnierregistration            in den Equidenpass einklebt.

 

Die Bibel der Turnierreiter

Die Regeln, an die man sich beim Turnierreiten halten muss, sind bei der EWU im Regelbuch festgelegt. Das Regelbuch wird in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Es gilt immer das aktuelle Regelbuch für ein Turnierjahr. Im Regelbuch findet ihr allgemeine Hinweise zu erlaubter Ausrüstung, Turnierbestimmungen, eine Beschreibung der Disziplinen und Anforderungen und vieles mehr. Das Regelbuch ist die Bibel für den Turnierreiter und gibt euch Antwort auf alle eure Fragen.

PACKLISTE FÜR DAS TURNIER 

Allgemein

  • Pferdepass
  • Pattern
  • Eimer
  • Heu
  • Futter
  • Zusatzfutter
  • Heunetze
  • Erste-Hilfe-Set
  • Putzbox
  • Shampoo und Schweißmesser
  • Handtuch
  • Glanzspray
  • Fliegenspray
  • Hoof Black
  • Wasserkanister/ Schlauch
  • Paddockstangen/ Litze
  • Weidezaungerät
  • Bollengabel
  • Besen

Pferd

  • Sattel
  • Kopfstücke
  • Pad / Showblanket
  • Halfter /Strick
  • Showhalfter / Führkette
  • Numberpins
  • 2 Abschwitzdecken
  • Stalldecke, je nach Witterung
  • Sleazy
  • Bandagen / Gamaschen / Hufglocken
  • Transportgamaschen

Reiter

  • Chaps
  • Showoutfit
  • Stiefel
  • Jeans / Sweatshirts
  • Hut
  • Regenjacke
  • Fleece
  • Mückenschutzspray
  • Sonnencreme
  • Haarnetz / Make-up
  • Nähzeug Sicherheitsnadeln
No Comments Yet

Comments are closed