Das erste eigene Pferd – etwas ganz Besonderes!

Auch für Reiter,  die schon jahrelang Pferdeerfahrung haben und reiten, kann das erste eigene Pferd eine Herausforderung darstellen.

Mit dem Kauf eines Pferdes trägt man plötzlich die komplette Verantwortung – auch finanziell. Daher sollte man sich vor dem Kauf einiges überlegen:

  • Habe ich genügend Zeit für ein eigenes Pferd?
  • Kann ich mir ein Pferd finanziell leisten?
  • Kann ich unvorhergesehene Tierarztkosten stemmen?
  • Gibt es jemand, der sich im Notfall um das Pferd kümmern kann?
  • Habe ich bereits einen Platz in einem Stall meiner Wahl?

Hat man alle Eventualitäten und Fragen positiv beantworten können, geht es nun weiter mit der Suche nach dem passenden Pferd. Es empfiehlt sich, nicht alleine loszuziehen, um das passende Pferd zu finden, sondern am besten den Trainer oder eine Person die sich sehr gut mit Pferden auskennt, mitzunehmen.

 

Das Traumpferd

Hilfreich ist das Erstellen eines Kriterienkataloges mit Prioritätenliste,  um eine Vorauswahl treffen zu können oder Angebote einzuordnen:

  • Geschlecht
  • Alter
  • Ausbildungszustand
  • Eignung
  • Rasse
  • Zucht/Abstammung
  • Preis
  • Farbe
  • Haltungsform

Gesundheit

Ist nun nach dem Anschauen & Probereiten das Pferd gefunden, das man gerne kaufen möchte, sollte man unbedingt eine Ankaufsuntersuchung durchführen lassen um zu schauen, ob dass das Pferd auch wirklich gesund ist. Sollte das Pferd bereits aktuelle Röntgenbilder besitzen, kann man diese mit dem Tierarzt seiner Wahl nochmals anschauen und besprechen.

Versicherung
Mit Kauf und damit auch Gefahrenübergang an den neuen Besitzer sollte das Pferd umgehend Haftpflicht versichert werden.

Erstausstattung

Das neue Pferd ist da. Welche Erstausstattung benötigt man?

  • Putzkasten mit Inhalt
    (Verschiedene Bürsten, Mähnenbürste, Striegel, Hufauskratzer)
  • Abschwitzdecke (evtl. Stall- und Outdoordecke)
  • Halfter & Strick
  • Trense – hier empfiehlt es sich den Vorbesitzer zu fragen, mit welchem Gebiss das Pferd bisher geritten wurde. Passende Größe merken
  • Pad & Sattelgurt
  • Sattel –  Unbedingt mit einem kompetenten Sattler besprechen. Nicht jeder Sattel passt auf jedes Pferd. Unpassende Sättel sind ein Sicherheits- und Gesundheitsrisiko
  • Gamaschen oder Bandagen und Hufglocken
  • Longe, Longiergerte, Bodenarbeitsseil
  • Stallapotheke für Notfälle

In der ersten Zeit mit dem neuen Pferd steht vor allem das gegenseitige Kennenlernen und Vertrauen fassen im Vordergrund. Lange Spaziergänge, ausgiebig putzen und schmusen helfen hierbei.

Viel Spaß!

 

Foto: Pixabay.com

No Comments Yet

Comments are closed