Trainingstipps mit Oliver Wehnes – Seitengänge über Stangen

Eine häufig geforderte Aufgabe im Trail-Pattern ist das Seitwärtsrichten des Pferdes im 90°-Winkel über die Länge einer oder mehrerer Stangen. Das Ziel ist es, auf gerader Linie, flüssig vorwärts überkreuzend, seitwärts zu reiten. Diese Aufgabe bietet sich auch als Variation im Training am Stangen-L an.

Olis Tipps:

Übung: Unerfahrene Pferde lässt Oliver zuerst in einer Stange Pause machen, bis sie sich daran gewöhnt haben, mit einer Stange unter ihrem Bauch zu stehen. Im Anschluss erweitert er die Übung, indem er am Rand über eine Stange reitet, um zunächst nur ein kurzes Stück seitwärts richten zu müssen. Nach und nach verlängert er den Weg seitwärts über die Stange.

Übung: Indem er sein Pferd anfangs schräg über die Stange laufen lässt, lernt es die Beine richtig zu kreuzen: Mit dem äußeren über das innere Bein. An dieser Stelle hilft Oliver im Training nicht nach, sondern lässt das Pferd selber herausfinden, wie es am geschicktesten vorgeht.

Tipp: Der Reiter kann die richtige Beinposition des Pferdes überprüfen, indem er darauf achtet, dass er mit seinem Gesäß direkt über der Stange ist.

Lob im Training

Oliver ist es wichtig, das Pferd immer wieder zu loben, wenn er zufrieden ist. Lob verteilt er viel über die Hand, indem er das Pferd streichelt oder klopft und ihm nach guter Arbeit Pausen gewährt.

“ Und für alle Manöver an allen Hindernissen gilt: Aufhören, wenn es gut klappt!“

Foto: Figure 8

No Comments Yet

Comments are closed