Wer gerne Ranch Riding startet und sich oft gedacht hat, dass Pleasure ja auch ganz schön ist, aber irgendwie so langsam, Reining cool ist, aber einen extra Beschlag – och nö – und beim Trail auch ein bisschen mehr Action möchte, der muss ihn einfach starten – den neuen Ranch Cup!

Dank des Sponsorings von Jörg Schroder, Ingrid Bongart und Petra Retthofer sowie einer großzügigen Aufstockung von 500,00 EUR von Regina Horn-Karla MindWay  (Danke dafür liebe Regina!) und der Tatsache, dass die Veranstalter jeweils 50,00 EUR pro Turnier (Landesmeisterschaft 100,00 EUR) mit in den Topf werfen, können sagenhafte 1.000,00 EUR an die Teilnehmer als Preisgeld ausgeschüttet werden, verteilt auf LK 1/ 2 und LK 3/ 4. Um in die Wertung zu kommen, müsst ihr mindestens auf drei Turnieren in drei der Disziplinen punkten.

 

Und was sollt ihr da jetzt reiten und warum keinen extra Beschlag? Die Reining ist ersetzt durch eine „Ranch-Equitation“. In dieser wird alles abgefragt, außer der Sliding Stop, also Drehungen auf der Hinterhand in beide Richtungen, große schnelle und kleine langsame Zirkel, einfache Wechsel über Trab, Trabverstärkung, anhalten und Back-up etc.

Die Ranch Riding ist wie gehabt und für diese Prüfung erhaltet ihr auch Leistungspunkte, alle anderen Prüfungen des Cups sind Sonderprüfungen. In der Pleasure müsst ihr natürlich so schön wie immer reiten, nur ein bisschen zügiger, außerdem wird auch extended jog und lope gefordert. Der Ranch Trail orientiert sich am normalen Trail, nur die Aufgaben sind etwas vielfältiger und auch kniffliger, so kann es vorkommen, dass ihr einen Mantel an- und ausziehen müsst, oder einen Gegenstand transportieren, es können Tierattrappen rumstehen oder ihr müsst durch einen Graben reiten und vielleicht steht auch mal ein Sprung im Weg. Das wird auf jeden Fall ein Riesenspaß. Wir hoffen, ihr macht alle mit und sind gespannt, wie der neue Cup bei euch ankommt. Falls ihr hierzu noch Fragen habt, könnt ihr euch jederzeit gerne an Petra Retthofer (p.retthofer@ewu-reinland.com) wenden.

Text: Sandra Rossel

No Comments Yet

Comments are closed