Am 02.06.2019 findet in Heimkirchen ein neues D-Turnier statt.

Der im Januar 1971 gegründete und stetig gewachsene Reiterverein Heimkirchen bietet allen Reitweisen ein Zuhause. Bereits 1972 wurde auf dem bis heute bestehenden Gelände das erste Turnier veranstaltet und ununterbrochen fortgeführt. Die Reitanlage verfügt über eine im Frühjahr 1985 errichtete 20×40 m Reithalle mit Reiterstübchen und Zuschauerraum, einen Springplatz mit Richterturm, einen Dressurplatz, ein Roundpen, einen Abreiteplatz und zwei Parkplätzen.

Der Reiterverein Heimkirchen veranstaltet jährlich ein großes Reit- und Springturnier bis Klasse M sowie einen Orientierungsritt in die wunderschöne Nordpfalz. Weitere Aktivitäten des umtriebigen Vereins sind Fahrturniere, Westernturnier, Hengst- und Pferdeverkaufsschauen, Herbstritt, Pfingstlager, Fuchsjagden und eine Weihnachtsfeier. In den Jahren 1994 und 1995 veranstaltete der Reiterverein Heimkirchen EWU C- Turniere und 2017 führte einen in Zusammenarbeit mit dem APHCG gut besuchten Playday durch. Die sich gegen den landesweiten Trend positiv entwickelnde Mitgliederzahl beträgt derzeit 146 Pferdebegeisterte.

Um den Menschen die Westernreitweise näher zu bringen und in der Nähe die Möglichkeit zu haben ein Westernturnier zu besuchen, entstand die Idee in Heimkirchen zunächst ein EWU D-Turnier durchzuführen.

Vicky Roos, eine der Beisitzer des Vorstandes, welche die Westernreiterei dort vertritt, ist ebenfalls die Ansprechpartnerin für das D Turnier. Sie sagt:

“Meine Intention hierzu war, dass ich die Westernreitweise gerne zeigen möchte und auch das zum richtigen Westernreiten schon etwas mehr als nur ein Westernsattel gehört.  Außerdem ist man viel motivierter zu trainieren, wenn man ein Ziel vor Augen hat. Das D-Turnier soll vor allem auch die Freizeit- und Geländereiter in der Umgebung anspornen und wer weiß vielleicht macht der Turniersport dem einen oder anderen Reiter dann doch mehr Spaß als gedacht“.

Das Turnier bietet die Möglichkeit in Prüfungen der Klassen LK 5 und LK 4, Walk- Trot – und Führzügelklassen, Ranch Trail und LK 1-3 als Sonderprüfungen zu starten. Schön wäre, wenn das Turnier gut besucht wird und dann vielleicht künftig jährlich veranstaltet werden kann. Es sind alle Reiter/innen, Besucher, Interessierte und Pferdefreunde jeder Art herzlich willkommen.

Text: Vicky Roos/Andrea Bothner

Bilder: Christiane Haußer

No Comments Yet

Comments are closed