Western meets Galopp

Am großen Pfingstmontag-Renntag auf der Galopprennbahn Neue Bult in Langenhagen gab es erstmalig in Kooperation mit dem Hannoverschen Rennverein und der EWU Niedersachsen eine Vorführung der Westerndisziplinen.

Die Vorstellung fand zweimal im Laufe des Renntages statt und wurde von Peter Holst hervorragend für das Rennbahnpublikum moderiert.

Vertreten waren, stellvertretend für die Rassevielfalt in der EWU, zwei Quarter Horses, ein Tinker, ein Fjord-Pferd, ein Haflinger und ein Englisches Vollblut. Letzteres ist die Rasse, die für die dort stattfindenden Galopprennen eingesetzt wird, aber durchaus auch in anderen Sparten des Pferdesport nach der Rennkarriere Verwendung finden kann.

Die Teilnehmer Jasmin Andersdotter, Nele Rumpfkeil, Jennifer Tadje, Lisa Woiki, Julia Jäckel und Hillit Torres-Wengemuth zeigten mit ihren Pferden Elemente aus den Disziplinen Trail, Ranch Riding, Horse and Dog Trail, Western Horsemanship und der Western Riding.

Es gab sehr viel Beifall vom Publikum für eine rundum gelungene Veranstaltung.

Für Anliegen und Fragen interessierter Zuschauer war ganztägig der EWU Stand geöffnet, den Martin Uthoff und Ulrike Heinrich betreut haben.

Wir danken allen Teilnehmern und vor Allem den zahlreichen (ehrenamtlichen) Helfern!

Bild und Text: Hillit Tores-Wengem

No Comments Yet

Comments are closed