Pferdetherapie & Wellnesszentrum Asthal

Zwischen Polling und Tüssling im Landkreis Mühldorf am Inn haben Elisabeth Höll und Georg Kirchisner im Jahre 2007 einen Reitstall erworben, den sie zum gefragten Pensionsbetrieb umbauten. Als ihr eigenes Pferd Orgaos einen Muskelabriss erlitt und nicht in die Klinik transportiert werden konnte, wurde er vor Ort mit Equitron Repetitive Periphere Magnetstimulation behandelt und lief wenige Monate später wieder im Turniersport.

Für Elisabeth Höll war klar – moderne Therapien können auch bei Pferden Wunder bewirken und sie machte den Aufbau des Reha-Zentrums für Pferde zu Ihrem Meisterprojekt.

Seit kurzem ist der Therapiestall fertig gestellt. Die Pferdewirtschaftsmeisterin nimmt hier Pferde auf die eine Verletzung auskurieren oder nach der Verletzung wieder aufgebaut werden sollen. Auch zur gezielten Prävention kommen vierbeinige Patienten nach Polling.

Moderne Ausstattung, tierärztliche Kontrolle und persönliches Engagement

Jeder Patient von Höll kommt in den Genuss des breiten Behandlungsrepertoires, auf das sie zurückgreifen kann. Abhängig von der Art der Verletzung behandelt sie mit Neurostim, Low Level Laser Therapie oder Equitron. Diese Therapien sollen den Genesungsprozess der Pferde unterstützen und beschleunigen.

Auch Pferden mit Lungenproblemen kann auf dem Pferdetherapiehof Asthal geholfen werden: In der Solebox inhalieren die Patienten durch zwei Düsen den Solenebel und ionisierten Sauerstoff. Aber nicht nur bei Atemwegsbeschwerden hilft die Sole – die Behandlung stärkt auch das Immunsystem und wirkt präventiv gegen Atemwegserkrankungen.

Der Horse Gym 2000 Aquatrainer schont Sehnen und Gelenke und ist somit eine gute Möglichkeit um schonend wieder Muskulatur aufzubauen. Die Intensität des Trainings lässt sich über die Wasserhöhe regulieren. Die Vibrationsplatte für Pferde sorgt danach für eine Lockerung der Muskeln und eine bessere Körperbalance.


Fango, Solarium und Massagen

Alles was dem Menschen gut tut, tut auch dem Pferd gut.

Wärmetherapie durch Fango und Solarium in Kombination mit einer Massage lassen die Pferde tiefen entspannen. Durch die Therapie mit der Bemer Decke erreicht Höll die Stimulation der Mikrozirkulation.

Ein großes Spektrum an Behandlungsmethoden:

  • Equitron
  • Laufband
  • Aqua Trainer
  • Sole-Box
  • Vibrationsplatte
  • Fango
  • Solarium
  • Low Level Laser Therapie
  • Neurostim Massage
  • Bemer Decke

Im Schnitt bleiben die Patienten 4-12 Wochen im Rehazentrum Asthal. Jedes Pferd bekommt einen eigens ausgearbeiteten Rehaplan von Elisabeth Höll, bei dem sie die Therapien auch selbst durchführt und rund um die Uhr für die Patienten da ist.

Pferdetherapie- und Wellnesszentrum Asthal 

Fotos: Pferdehof Asthal

No Comments Yet

Comments are closed