Rinderkurs mit Patrick Sattler

Da in diesem Jahr das beliebte Cowboy-Camp durch Corona ausfallen musste, hat die EWU-BaWü einen Rinderkurs mit und bei Patrick Sattler organisiert. Der Kurs war innerhalb Stunden ausgebucht und kam bei allen Teilnehmern super an.

Am Freitag haben sich bereits die ersten Reiter mit ihren Pferden eingefunden und wurden herzlich empfangen.

Samstag Morgen ging es dann los und zwar in 3 Vierergruppen, erstmal Trockenarbeit am Rind. Welche Übungen muss mein Pferd beherrschen, um am Rind arbeiten zu können. Gleich haben wir bemerkt, wie steif unsere doch so „gut gymnastizierten“ Pferde sind und wo es bei jedem Einzelnen hakte.

So wurde weiterhin am Stop gearbeitet: „Whoa heisst 1m weiter Grand Canyon und 1000m tiefer.“

Dieser und weitere einprägende Sprüche von Patrick verdeutlichten uns die Wichtigkeit des gut funktionierenden Stops am Rind.

Am Nachmittag sollten wir das Erlernte am lebenden Objekt erleben, was es heißt wenn das Rind wendet und das Pferd immer noch in die andere Richtung läuft.

Wir hatten alle viel Spaß und auch die kompletten Rinderneulinge sind alle tapfer im Roundpen durch und um die Zebuherde getrabt.

Am nächsten Morgen, nachdem die Pferde aufgewärmt waren, hat Patrick uns den Unterschied von Aufwärmen der Muskulatur und dem notwendigen Dehnen erklärt. Dies war immens wichtig, bevor wir wieder in Wendungen um mehr als 180 Grad und das lustige Hütchenspiel übergegangen sind, eine Herausforderung an Koordination von Pferd und Reiter.

Am Nachmittag durften wir auf dem großen Platz mit jeweils 2 Zebus arbeiten und versuchten diese „on the rail“, oder „down the fence“ zu kontrollieren. Hier stellte sich schnell heraus wie wichtig eine funktionierende „Bremse“ und „Lenkung“ ist, wenn die Eigendynamik die Oberhand gewinnt und das Pferd dem Rind hinterher will.

Ich denke, ich kann für alle Teilnehmer sprechen, dass es trotz Corona ein super Wochenende war mit herzlicher Gastfreundschaft für Pferd und Reiter, leckerem Mittagessen und tollem Unterricht. Jeder von uns konnte etwas für seine reiterliche Zukunft und Arbeit mit den Pferden mitnehmen, unabhängig in welche Richtung der Schwerpunkt in Zukunft gesetzt wird.

Großen Dank an die EWU-BaWü für die Unterstützung für diesen Kurs und an Patrick und Silvia für ihre Gastfreundschaft.

Ich komme definitiv wieder!

Text: Kerstin Sahner, Desiree Gröger-Dick

Fotos: privat

No Comments Yet

Comments are closed