Das Highlight des Jahres, die German Open, fand in diesem Jahr vom 18.09. bis 29.09. wieder auf Gut Matheshof in Kreuth/Rieden statt. Das ganze Jahr über haben sich die Reiter der LK1/2 auf dieses Turnier vorbereitet, haben Qualis und die nötige Routine für diese anspruchsvolle Show gesammelt. 

Über 100 Pferd-/Reiterkombinationen aus dem Landesverband Bayern gingen in den Vorläufen an den Start, um sich einen der begehrten Finalplätze zu sichern. Für viele sicher ein langersehnter Wunsch. Um bestmöglich vorbereitet in die Prüfung reiten zu können, waren an den ersten Tagen Paid Warmups in der Ostbayernhalle, sowie auf dem Außenreitplatz für die Disziplinen Trail, Reining, Western Pleasure, Western Riding und die Jungpferdeklassen. So konnten sich die Pferde in Ruhe mit der Anlage vertraut machen und die Reiter konnten die Pattern ein letztes Mal durchreiten, bevor dann ab Samstag die Vorläufe starteten. 

Die German Open ist seit Jahren überaus stark besucht. Doch in diesem Jahr haben wieder einmal zwei Disziplinen mit ihrem Starterfeld alles übertroffen. 

101 Reiter/-innen waren es im Senior Ranch Riding Vorlauf und 82 im Senior Trail. Doch auch die diesjährige High Price Disziplin Senior Reining war mit ihren 71 Startern gut dabei. 

Ab Dienstag wurde es dann ernst und die Finalisten gaben ihr Bestes.   

Hier die Ergebnisse der Finalläufe: 

LK1/2 jun. Western Riding 

  1. Platz Marina Schwank & Heskeboshotmarlana
  2. Platz Kirsten Kanitz & Shine It Up In Smoke
  3. Platz Cathrin Dostal & Smart Lopin Louie
  4. Platz Marina Schwank & TL Golden Commander
  5. Platz Natalie Eibeler-Gruber & PO Cherokee Bunny

LK1/2A sen. Western Riding 

  1. Platz Nadine Fuchs & SQ Blue Impulse
  2. Platz Carolin Lenz & Lil Freckled Playboy

LK1/2B Western Riding 

  1. Platz Louis Aßmus & Red Rock Gambler
  2. Platz Elisabeth Holzer & Oro Olana
  3. Platz Lena Westermayer & Budhas Little Jac
  4. Platz Annalena Munz & JP Kings Maiden

LK1/2 jun. Trail 

  1. Platz Marina Schwank & Heskeboshotmarlana
  2. Platz Carolin Lenz & Looking Good In Red
  3. Platz Jennifer Klugmann & TFR Glamorous Wisely
  4. Platz Franca Bartke & Ive Got A Lazy Style
  5. Platz Cathrin Dostal & Smart Lopin Louie

LK1/2A sen. Trail 

  1. Platz Monika Fischer & Sandro
  2. Platz Carolin Lenz & Lil Freckled Playboy
  3. Platz Cathrin Dostal & Wanna Zip Good

LK1/2B Trail 

  1. Platz Louis Aßmus & Red Rock Gambler
  2. Platz Stella Pfeffer & Smart Zip Rose

LK1/2 H&D Trail 

  1. Platz Dagmar Dietl & Only Gray Invitation
  2. Platz Elisabeth Benzing & Gismo
  3. Platz Veronika Pfeiffer & Zip Leagures Lilly

LK1/2 jun. Western Pleasure 

  1. Platz Franca Bartke & Ive Got A Lazy Style
  2. Platz Cathrin Dostal & Smart Lopin Louie

LK1/2A sen. Western Pleasure 

  1. Platz Carolin Lenz & She Got The Blues
  2. Platz Nadine Fuchs & SQ Blue Impulse

LK1/2B Western Pleasure 

  1. Platz Louis Aßmus & She Got The Blues
  2. Platz Stella Pfeffer & Smart Zip Rose
  3. Platz Nadja Egerter & A Special Zips Beauty

LK1/2A Western Horsemanship 

  1. Platz Carolin Lenz & Lil Freckled Playboy

LK1/2B Western Horsemanship 

  1. Platz Larissa Umgelter & Nics Little Dan Dee
  2. Platz Stella Pfeffer & Smart Zip Rose
  3. Platz Louis Aßmus & Red Rock Gambler

LK1/2 jun. Reining 

  1. Platz Lena Hofmann & Shesasparklingminnie
  2. Platz Natalie Eibeler-Gruber & Sharpshiner

LK1/2A sen. Reining 

  1. Platz Barbara Braun & Last One Commander
  2. Platz Susanne Schnell & Dunits Finest Stop
  3. Platz Natalie Eibeler-Gruber & Epitome Mary Ann
  4. Platz Natalie Eibeler-Gruber & Lil Bubble Gun

LK1/2B Reining 

  1. Platz Elisabeth Holzer & Oro Olana
  2. Platz Sophia Islinger & Dunits Revolution
  3. Platz Annalena Munz & Epitome Mary Ann

LK1/2 jun. Ranch Riding 

  1. Platz Eva-Maria Obermeier & JP Riff Raff

LK1/2A sen. Ranch Riding 

  1. Platz Christoph Paulweber & JP Sure To Be A Whiz
  2. Platz Verena Zierhofer & CS Elite Simply Red
  3. Platz Melanie Bartsch & Ima Fantasy Girl
  4. Platz Natalie Eibeler-Gruber & Dunits Revolution

LK1/2B Ranch Riding 

  1. Platz Lena Westermayer & Budhas Little Jac
  2. Platz Antonia-Marie Raß & Peponita and Onyx
  3. Platz Annika Brandl & Stormie Sunrise
  4. Platz Elisabeth Holzer & Oro Olana

LK1/2A sen. Superhorse 

  1. Platz Christoph Paulweber & JP Sure To Be A Whiz
  2. Platz Milena Guggenmos & OW Reds Maximus
  3. Platz Chiara Adam & TNT Peppy’s Spirit
  4. Platz Melanie Bartsch & Ima Fantasy Girl
  5. Platz Natalie Eibeler-Gruber & Dunits Revolution

LK1/2B sen. Superhorse 

  1. Platz Louis Aßmus & Red Rock Gambler
  2. Platz Elisabeth Holzer & Oro Olana
  3. Melissa Kerber & FR Little Foot

LK1/2A Showmanship at Halter 

  1. Platz Veronika Hanke & Invitation Lady Krymsun

LK1/2 sen. Working Cowhorse 

  1. Platz David Pfahler & AJ Smart Whizador
  2. Platz Thomas Christ & CS Sliding Nugget
  3. Platz Nadine Hartmann & Okleos Holi Gold
  4. Platz Simone Fiedler & The Big Lebowski
  5. Platz David Pfahler & Puro Grande

Jungpferde Basis 4-jährig 

  1. Platz Lotte Tröger & RS Rigel Feo Jac
  2. Platz Angelika Sandbichler & A Silent Invitation

Jungpferde Trail 4-jährig 

  1. Platz Carolin Lenz & Looking Good In Red
  2. Platz Lena Hofmann & WH Surprise In Blues
  3. Platz Isabel Schertle & Royal Chipped Foxy
  4. Platz Tanja Freund & Le Choose A Geegeegun

Jungpferde Reining 4-jährig 

  1. Platz Lotte Tröger & RS Rigel Feo Jac
  2. Platz Lena Hofmann & Shesasparklingminnie

Jungpferde Basis 5-jährig 

  1. Platz Cathrin Dostal & Smart Lopin Louie
  2. Marina Schwank & TL Golden Commander
  3. Verena Klotz & SQ Hot Shiny Princess

Jungpferde Trail 5-jährig 

  1. Platz Cathrin Dostal & Smart Lopin Louie
  2. Platz Marina Schwank & TL Golden Commander
  3. Platz Verena Klotz & SQ Hot Shiny Princess

Jungpferde Reining 5-jährig 

  1. Platz Eva-Maria Obermeier & JP Riff Raff

Youngstars Challenge 

  1. Platz Nadine Bickert & A Gun Surprise
  2. Kirsten Kanitz & Shine It Up In Smoke
  3. Platz Natalie Eibeler-Gruber & PO Cherokee Bunny

Freestyle Reining – Einzel 

  1. Platz Susanne Schnell & Dunits Finest Stop

Freestyle Reining – Gruppe 

  1. Platz Lotte Tröger & Ses Sweet Whiz

Bereits zum zweiten Mal fand in diesem Jahr der LK3 Sport Award, dieses Mal in der Disziplin Trail, statt. Hier gingen die besten Reiter-/innen aus jedem Landesverband an den Start. Aus Bayern war es bei den Erwachsenen Janine Schlötzer mit Smartest Luna, welche sich einen hervorragenden 4. Platz sichern konnte. Und bei den Jugendlichen war es Lisa Schramke mit Gismo, welche auf einen tollen 7. Platz ritt. Das habt ihr super gemacht! 

Am Samstag, dem letzten Tag der GO 2019, fanden die traditionellen Mannschaftsmeisterschaften statt. Viele Zuschauer kamen vorbei, um unsere Reiter vor Ort anzufeuern. Und es hat etwas gebracht. Die Jugendmannschaft konnte sich erneut die Bronzemedaille sichern und die Erwachsenen holten sich Silber und den Titel Deutscher Vizemannschaftsmeister 2019! Was für ein genialer Abschluss einer tollen German Open. 

Somit war in fast jedem Finale mindestens ein Reiter aus Bayern vertreten, was uns als Verband wahnsinnig stolz macht und zeigt, wie vielseitig unsere Mitglieder sind. Im Überblick bedeutet das 6x Gold, 5x Silber und 9x Bronze! Wir möchten EUCH ganz herzlich zu euren Erfolgen und Platzierungen gratulieren. Aber auch diejenigen, die es in kein Finale geschafft haben, sollen weiterhin den Mut und die Ausdauer besitzen, es im nächsten Jahr wieder zu versuchen. 

Schließlich ist allein das Miteinander auf dieser Show schon eine Anreise wert. 

Wir möchten uns bei allen Mitwirkenden dieser German Open bedanken. Bei allen Reitern, Helfern, Trainern, TT’s,… 

Aber ganz besonders möchten wir uns bei Tommy Posch und Tom Christ bedanken. Die beiden haben in den letzten Jahrzehnten die Ämter des Kaderchefs und Jugendwart übernommen und ihren Job mehr als nur gut gemacht. Das zeigten auch die Mitglieder des Jugendkaders auf der GO. Zum Ende der Mannschaftssiegerehrung haben sie den beiden einen würdigen Abgang beschert. Mit Plakat, Film und Buckles wurden die beiden in ihre „Rente“ entlassen. Wir freuen uns natürlich trotzdem, sie weiterhin auf den Turnieren zu sehen. Und um die Leistung von Tom und Tommy einmal in Zahlen darzustellen: In den letzten 10 Jahren stand der bayerische Jugendkader 7x bei den Mannschaftsmeisterschaften auf dem roten Teppich! Das soll ihnen erstmal einer nachmachen. 

Text: Johanna Koch 

No Comments Yet

Comments are closed