EWHB Zuchtrichterseminar

Am vergangenen Wochenende luden die EWHB  zum ersten Zuchtrichterseminar ein. Die Kooperation mit der Heimvolksschule Seddiner See und SCCH Quarter Horses machte es
auch unter Coronabedingungen möglich, sodass unser Zuchtleiter die Teilnehmer vor Ort begrüßen konnte. Hinzu kamen noch weitere Teilnehmer, die den theoretischen Inhalten in einer Videokonferenz gefolgt sind.

Los ging es am Freitag mit den Themen der gesetzeskonformen Identifizierung von Equiden. Als Referenten konnten wir hierfür Dr. Michael Köhler gewinnen, der den Teilnehmern sehr kompetent die rechtlichen und technischen Grundlagen in der Theorie und die Kennzeichnung mittels Transponder und Diagrammzeichnung in der Praxis vermittelte. Am Ende konnte für die Teilnehmer der Sachkundenachweis für die Kennzeichnung von Equiden ausgestellt werden. Wir freuen uns sehr, dass damit für unsere Züchter bundesweit kompetente Ansprechpartner zur Aufnahme von Fohlen zur Verfügung stehen. Die Liste der Kennzeichnungsbeauftragten werden wir in Kürze veröffentlichen.

Für das Wochenende wartete ein vollgepacktes Programm auf unsere Teilnehmer. Den Einstieg machte Jörg Kotenbeutel von der FU Berlin mit allgemeinen Themen rund um die anatomischen Grundlagen und die Beurteilung des Exterieurs und der Korrektheit des Ganges von Pferden. Abgelöst wurde er von der nächsten Referentin Dr. Bärbel Klein, die alle Teilnehmer gekonnt mit den Besonderheiten des Exterieurs von Westernpferden entsprechend der in den Zuchtprogrammen formulierten Zuchtziele vertraut machte. Zur anschließenden Mittagspause rauchten die Köpfe erstmals…

Weiter ging es mit der praktischen Beurteilung, wobei Bärbel Klein den Teilnehmern wertvolle Hinweise lieferte, wie die anatomischen Strukturen der Pferde besser erkannt werden können.
Der Zuchtbetrieb von SCCH ermöglichte es uns, den Teilnehmern sehr unterschiedliche Typen von Pferden zu präsentieren, was