Manchmal kommt es anders…als man plant!

Und dann braucht man einen Plan B und eine Portion Flexibilität und Kreativität.

Geplant war der Westerntrainerassistenten-Kurs von Christine Becherer vom Balthasarhof in Dietmannsried im Februar und März diesen Jahres. Die Prüfung sollte Ende April sein. Doch dann kam Corona und der Lockdown.

Weiter ging der Kurs dann mit den ersten Corona-Lockerungen Ende Mai. Hier stießen wir dann als Quereinsteiger dazu. Wir – das sind meine Tochter Silja als Kursteilnehmerin und ich als ihr erfahrener TT (Turniertrottel) und ausgebildeter PKD (Pferde-Kutschier-Depp).

Der restliche Kurs wurde individuell sehr auf den Einzelnen abgestimmt. Die theoretischen Unterrichtseinheiten fanden im Einzelunterricht bei Christine auf der Terrasse statt und anschließend im Home-Schooling. Als Highlight des Kurses habe ich persönlich die schriftliche Ausarbeitung der Trainerassistenten-Stunde empfunden. In den praktischen Einheiten konnten sich die drei Prüflinge dann gegenseitig beim Unterrichten beobachten. Tipps und Verbesserungsvorschläge von Christine wurden dankbar angenommen und umgesetzt. „Learning by doing and seeing“ rundeten so den Vorbereitungskurs perfekt ab.

Am Prüfungstag wurden die Pferde aufgehübscht und auf Hochglanz poliert und die angehenden Trainerassistenten buhlten mit ihren Reitschülern um die Wette in Sachen „aufgeregt sein“. Unterm Strich lief aber alles wie Butter, alle drei Trainerassisten-Anwärterinnen haben den strengen Augen des Prüferteams Stand gehalten und die Prüfung erfolgreich abgeschlossen.

Einen großen Dank geht an Christine Becherer für den tollen – außergewöhnlichen Vorbereitungslehrgang und das immer offene Ohr für ihre Prüflinge.

Ebenso ein großer Dank geht an die beiden Prüfer Bettina Egenter und Michael Schmidt, die sich an dem Tag die Zeit genommen haben, um die Prüfung der drei angehenden Trainerassistenten abzunehmen.

Der Vorbereitungslehrgang und das Prüfungswochenende war kombiniert mit dem Longierabzeichen (8 Teilnehmer LA5, 1 Teilnehmer LA4), dem Basispass Pferdekunde (14 Teilnehmer) und dem FN Abzeichen Bodenarbeit (6 Teilnehmer).

Text&Fotos: Petra Prinz

No Comments Yet

Comments are closed