Einladung zur Jahreshauptversammlung

Liebe Mitglieder der EWU Rheinland,

wir wünschen euch und euren Familien ein gesundes 2021 – in der Hoffnung, dass uns dieses Jahr ein bisschen mehr Normalität bringen wird.

Anbei erhaltet ihr die Einladung zur Jahreshauptversammlung 2021, die am 13.02. ab 17.00 Uhr als Online-Meeting über Zoom stattfinden wird.

Warum online?

Da nicht abzusehen ist, ab wann wir wieder in normalen Umfang Veranstaltungen durchführen können und angesichts der Tatsache, dass wir nach derzeitigem Stand keine Mitglieder in gesundheitliche Gefahren bringen möchten, haben wir uns für die Online-Variante der JHV entschlossen.

Dieses Jahr stehen wieder einige Wahlen auf dem Programm. Und auch wie in den vergangenen Jahren steht es jedem Mitglied frei, sich um eine solche Position bei unserem Vorstand unter info@ewu-rheinland.com zu bewerben.

Weiterhin muss auf der JHV über Änderungen in der Wahlordnung und in der Satzung abgestimmt werden. Die entsprechenden Änderungen findet ihr hier. Ebenso zum Vergleich die bisher gültige Satzung der EWU Rheinland.

Änderungsanträge müssen dem Vorstand unter info@ewu-rheinland.com bis 10 Tage vor der Sitzung zugehen.

Im Hinblick auf die Vorbereitung des Online-Meetings benötigen wir in diesem Jahr verbindliche Anmeldungen zur Teilnahme an der JHV. Dies bedeutet, dass ihr uns bitte bis spätestens 05.02.20201 per Mail mitteilt, ob ihr an der JHV teilnehmen werdet. Dies bitte per Mail an info@ewu-rheinland.com.

Wir benötigen eure Email-Adresse, an die der Zugang für das Zoom-Meeting gesendet werden soll und eure Mitglieds-Nummer für eine korrekte Auswahl unserer Mitglieder als Wahlberechtigte.

Jugendliche, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, sind ebenfalls wahlberechtigt. Somit benötigen wir von den Jugendlichen das Geburtsdatum, um prüfen zu können, ob diese wahlberechtigt sind und als solche eingetragen werden können.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme an dieser Jahreshauptversammlung.

Viele Grüße

Euer Vorstand

Kirsten Salveter, Ute Braband, Ingrid Bongart, Anika Reidt und Silke Scholl